Ernährungsratgeber bei Übergewicht und metabolischem Syndrom

Auf dem Gebiet der Gewichtskontrolle wurden in den letzten 15 Jahren bedeutende Kenntnisse neu erarbeitet, zum Beispiel zu den wechselseitigen Beziehungen zwischen Nahrungsaufnahme und körperlicher Aktivität.

Der Ernährungsratgeber bei Übergewicht und metabolischem Syndrom geht über die Vermittlung von Regeln zur Ernährung und zur körperlichen Aktivität hinaus, indem er ergänzend biologische Grundlagen und empirisch-statistische Begründungen dieser Regeln zusammenstellt.

19,90 

Enthält 7% MwSt.
Lieferzeit: Sofort lieferbar

Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.

Beschreibung

Das bewusst knapp gehaltene Buch reduziert die zahlreichen Annahmen zur Entstehung und Behandlung des Übergewichts sowie des metabolischen Syndroms kritisch auf ihre Kernaussagen und strukturiert sie zur leichteren Vermittlung in Beratung und Therapie.

Die Autoren, Prof. Dr. Eggert Holm und Dr. Björgulf Herberger, stellen die Komponenten des metabolischen Syndroms und die Rolle der Makronährstoffe sowie der Energiebilanz für das Körpergewicht vor und erläutern den Zusammenhang zwischen Körper-zusammensetzung (Körperfett und Magermasse) und der Kohlen-hydrat- und Proteinzufuhr über die Ernährung.

Weitere Kapitel geben Empfehlungen zur Behandlung des metabolischen Syndroms und gehen auf die Phasen der Gewichtskontrolle durch Reduktionskost, die Möglichkeiten der mediterranen Diät bis hin zum Entwurf einer antientzündlichen Kost ein. Jedes Kapitel umfasst ein eigenes, in sich geschlossenes Literaturverzeichnis.

Zielgruppe: Ökotrophologen, Diätologen/Diätassistenten, Ernährungsberater und Ernährungsmediziner sowie Pflegekräfte, Physiotherapeuten, Trainer/Sportlehrer und Multiplikatoren auf dem Gebiet der Übergewichtsprävention.

Rezensionen:

…Die Zielgruppen des Buches sind Ärzte, Ökotrophologen und Ernährungswissenschaftler, Diätassistenten, Pflegepersonal sowie übergewichtige Personen selbst. Der Inhalt soll sowohl theoretisch wie auch in der Praxis zufriedenstellen.

Kann ein so hoher Anspruch gelingen? Ja, er kann. Das Buch ist stringent logisch strukturiert und folgt in weiten Teilen den Komponenten des metabolischen Syndroms als Gliederungsprinzip. Die ersten vier Kapitel widmen sich den Grundlagen, ab dem fünften Kapitel folgen die Empfehlungen und dazugehörigen Erläuterungen zur Behandlung des metabolischen Syndroms. Die Auswirkungen quantitativ wie auch qualitativ unterschiedlicher Ernährungskonzepte auf die Insulinsensitivität beziehungsweise dem Glukosestoffwechsel, dem Fettstoffwechsel wie auch der subklinischen Entzündung werden auf dem derzeitigen Stand der Wissenschaft zusammengefasst und diskutiert.

… Und dies trifft die eigentliche Stärke des Buches. Die Autoren übersetzten wissenschaftliche Evidenz kompakt in eine fremdwortarme Sprache ohne jemals in die Nähe populärwissenschaftlicher Aussagen zu geraten. Statt lateinischen Fachtermini werden die korrekten deutschen Fachausdrücke verwendet. Die Texte sind konkret, mit aktuellen wissenschaftlichen Zitaten hinterlegt und folgen einer Kausallogik. Sie weisen kaum Redundanzen auf und sind gut als Vorbereitung für ein Patientengespräch zu verwenden. Vielfach wird bewusst die Komplexität reduziert, um zu die Translation in die Praxis zu gewährleisten. Zum Beispiel sind die Auswirkungen von Gewichtsveränderungen auf die Adipokinausschüttung auf die 4 wichtigsten Markersubstanzen beschränkt ohne die dazugehörigen Kernaussagen zu schmälern. Auch die Abbildungen folgen dem „Keep it simple and smart“ Prinzip und können direkt in der Patientenbetreuung für Erklärungen verwendet werden.

…Es erfordert großes Wissen, die Spreu der Meinung vom Weizen des evidenzbasierten    Wissens zu trennen und derart durchdacht für die Praxis und Lehre anzubieten.

PD Dr. Luzia Valentini, Hochschule Neubrandenburg

 

… Die vorliegende Monografie ist ein wichtiger Beitrag bezüglich unserer insbesondere pathobiochemischen Kenntnisse  zu Übergewicht/ Adipositas und dem sich daraus ableitenden metabolischen Syndrom, wobei die konzentrierte Darstellung in Text und Abbildungen/Tabellen der oft sehr komplizierten Prozesse ein wichtiges Charakteristikum dieser Monographie darstellt.

… Das Buch wendet sich an einen breiten Leserkreis, an Ärzte, Ökotrophologen, Diätassistenten, weitere Ernährungsberater im weitesten Sinne, Pflegekräfte, Physiotherapeuten, Sportlehre u.a.  Dieses Buch sollte  bei allen, die sich mit Übergewicht/Adipositas und metabolischem Syndrom  praktisch oder theoretisch beschäftigen, nicht fehlen.

… ganz hervorragend, klug alles durchdacht und dann auf Kernaussagen reduziert!

Prof. Dr. Wolfgang Hartig, Leipzig

 

 

Ernährungsratgeber bei Übergewicht und metabolischem Syndrom
144 S., Broschur
€ 19,90 [D] (zzgl. Versandkosten)

Zusätzliche Information

Gewicht 0.430 kg
Größe 24 x 17 cm
ISBN:

978-3-930007-34-9